Die Management-Methode für Zielvereinbarungen in modernen lernenden Organisationen wie Google, Zalando und Mymuesli

Lade Karte ...

Wie lässt sich eine Organisation durchgängig über sinnstiftende und motivierende Ziele führen? Und wie lässt sich nachhaltig messbarer Mehrwert durch abteilungsübergreifende Teamarbeit auf sich rasch verändernden Märkten erreichen?

Die Antwort darauf gibt die von Intel in den 1970er Jahren definierte und später von Google übernommene und bekannt gemachte agile Management-Methode “Objectives & Key Results”, kurz OKR. OKR ist ein agiles Führungsinstrument und vor allem dann ein unverzichtbares Werkzeug, wenn Unternehmen grosse Ziele verfolgen, schnell wachsen oder ihre digitale Transformation erfolgreich bewerkstelligen möchten.

Mit der OKR Methode gelingt es, fokussiert die ganze Organisation auf gemeinsame Ziele auszurichten. Dank deren Einsatz kann der Zusammenhang zwischen Purpose, strategischen Zielen und Umsetzung auf allen Ebenen und Abteilungen sehr transparent kommuniziert und operationalisiert werden, wodurch Motivation, Autonomie und Eigenverantwortung von Teams und Mitarbeitenden gestärkt werden.

Die Führungsarbeit wird so über wirkungsvolle Zielvereinbarungen massgeblich unterstützt. Denn statt Ziele zentral vorzugeben, entwickeln Teams ihre eigenen OKRs, um die übergreifenden Ziele des Unternehmens bestmöglich zu unterstützen. Schliesslich fördert der OKR Prozess Transparenz und die bereichsübergreifende Zusammenarbeit. Das heisst, Sie kommen nicht in Verlegenheit, Massnahmen zentral zu steuern und möglicherweise Konflikte aufgrund zuwiderlaufender Interessen und Ziele moderieren zu müssen.

Die Teilnehmenden lernen, woher OKRs ihren Ursprung haben, wie sie grundlegend und konkret funktionieren und wie sich Organisationen durch das Arbeiten mit OKRs in Richtung mehr Agilität verändern und nachhaltig strategisch entwickeln. Dabei setzt eine erfolgreiche Anwendung des OKR-Modells voraus, dass die Teilnehmenden lernen klare Ziele und Visionen für die Transformation ihres Unternehmens zu formulieren. Sie lernen zudem, dass die OKR-Methode als kontinuierlicher Prozess zu verstehen ist, der von einer hohen Disziplin und Transparenz getragen wird.

 
Lernziele

  • Verständnis für Grundlagen agilen Arbeitens
  • Allgemeiner Aufbau und Einsatz von OKRs in Unternehmen
  • Definieren und Formulieren von optimalen OKRs
  • Organisatorischer Wandel durch und mit OKR

Themengebiete

  • Grundlagen zur agilen Organisation und agilem Arbeiten
  • OKRs im Kontext von dynamischen Marktumfeldern (VUCA)
  • Grundlagen zur OKR-Methode (Ursprung, Aufbau, Verwendung)
  • Ablauf des OKR-Zyklus und Durchführung relevanter Events
  • Formulieren von guten Objectives und messbaren Key Results
  • Erfolgreiche Fallbeispiele aus der Praxis
  • Typische „Stolpersteine“ bei OKR-Einführungen

Voraussetzungen

  • Grundlegendes Wissen/Verständnis für agiles Arbeiten
  • Erste Erfahrungen mit agilen Methoden, Scrum oder Kanban etc.

Zielgruppe

  • Führungskräfte (GL, Abteilungs- / Bereichsleiter:innen)
  • HR-Verantwortliche und Personalentwickler:innen
  • Organisationsentwickler:innen und Change Manager
  • Agile Coaches, Product Owner, Scrum Master oder Projektleitende

Logistische Details

Preis pro Teilnehmer1.250 CHF
Dauer des Trainings2 Tage (9 bis 17 Uhr)
Maximale Teilnehmeranzahl15
Minimale Teilnehmeranzahl5
Level / SchwierigkeitFür Anfänger & Fortgeschrittene
ZertifizierungNein
Lunchinbegriffen
Inhouse-Training möglich?Ja (lohnt sich ab 6 Teilnehmenden)

 

Melden Sie sich zu diesem Event am 21. September - 22. September 2022 an!

1.250,00 CHF

 

Bitte kontaktieren Sie uns unter training@pragmatic-solutions.ch, falls Sie mehr als 5 Teilnehmer anmelden möchten.

Diese Person erhält alle E-Mail Korrespondenz zur Buchung, unter anderem die Buchungsbestätigung. Die Teilnehmenden erhalten keine separate Buchungsbestätigung.