pragmatic open: Die Wertstromorganisation

In unserem Online-Format pragmatic open erläutert uns Torsten Scheller, wie wertstromorientierte Organisationen funktionieren.

 pragmatic open: Die Wertstromorganisation

Nur 0,5 bis 10 Prozent der Zeit, die ein Auftrag in einer Organisation verbringt, führt zu einer tatsächlichen Wertsteigerung – die übrige Zeit verbringt dieser mit Warten. Hier schafft eine Wertschöpfungsstruktur Abhilfe, die es einer Organisation ermöglicht, die Wertschöpfung optimal zu organisieren. Torsten Scheller ist Buchautor und unterstützt Organisationen aller Grössen und Branchen dabei, ihre individuelle Agilität zu entwickeln. Sein aktuellstes Buch „Die Wertstrom-Organisation. Agilität radikal zu Ende gedacht“ behandelt unter anderem die Fragen, wie wir die Wertschöpfung für den Kunden ins Zentrum aller Aktivitäten rücken und welche Strukturen uns bei der Organisation dieser Wertschöpfung helfen. Eine Einführung erhalten Sie auch in unserem Blog-Artikel.

Die Teilnahme ist kostenlos und Sie erhalten den Zoom-Link etwa 1-3 Arbeitstage vor dem Event.

Melden Sie sich zu diesem Event am 20. September 2021 an!

 

100%: Ich habe es erfunden und Du kannst von mir lernen.
75%: Ich kenne es und nutze es (oft)
50%: Ja schon ...
25%: schon mal gehört
0%: keine Ahnung

Agilität auf Team-Level einführen
Agile Teams/Inseln vernetzen
Organisation auf Effektivität optimieren
Open Space Change als partizipativer Change Ansatz
Business Agility


Deutsch