Krisen als Katalysator für agile Transformationen

green leaf plant near white wall

Spätestens seit der Pandemie ist Agilität allgegenwärtig. Unternehmen, die bisher ihren Traditionen immer treu blieben, sahen sich plötzlich gezwungen, Home-Office, dezentrales Arbeiten und die damit verbundene Digitalisierung voranzutreiben. Doch wenn die Krisensituation sich stabilisiert, tendieren viele Unternehmen dazu, wieder in alte Muster zu verfallen. Wie kann also das, was Unternehmen in der Krise gelernt haben, erhalten bleiben? Dieser spannenden Frage widmet sich ein Hunt Scanlon Media-Artikel und kommt zum Schluss: Die Antwort auf diese Frage ist Agile Leadership: Denn Agilität ist nicht nur ein weiteres Management-Instrument, sondern die „Fähigkeit, die alle tagtäglichen Entscheidungen grundlegend verändert“. 

Im Artikel kommen drei Experten zu Wort und ihre Einsichten decken sich mit dem, was wir seit Jahren vermitteln: In jeder Herausforderung steckt auch die Möglichkeit, sich weiterzuentwickeln. Während der Krise neue Wege auszuprobieren und zu gehen hat in vielen Unternehmen innovative Prozesse in Gang gesetzt, die sich zuvor niemand vorstellen konnte. Agilität muss aber in alle Hierarchiestufen fliessen, denn wenn jede und jeder im Team am grossen Ganzen, an der Vision des Unternehmens, seinen Anteil hat und sich zugehörig fühlt, trägt auch jeder zu dessen Erfolg bei. Der damit einhergehende Kontrollverlust ist es wert. 

Keine Entscheidung ist keine Option

Entscheidungen sind das Fundament von agilen Transformationen. Oft müssen Führungspersonen Entscheidungen treffen, ohne alle dafür relevanten Informationen vor sich zu haben. “Ihre Mitarbeitenden erwarten eine Entscheidung, also entscheiden Sie”, fasst Chris Ahern, CEO von  ZAGG Brands in dem Artikel treffend zusammen. “Und wenn die Entscheidung sich als falsch herausstellt, lernen Sie, passen Sie an – and move on”. 

„Was ich herausgefunden habe, war, dass meine Instinkte besser sind, als ich dachte“, reflektiert Khori Dastoor, Generaldirektorin der Oper von San José. „Es gibt kein Handbuch für die momentane Situation, also ist das, bei dem ich denke, dass es das Beste für mein Unternehmen ist, das, was wir tun werden – und das mit Vertrauen und Optimismus.“ 

Diese Beispiele zeigen: Eine agile Transformation setzt ein komplett neues Führungsverständnis voraus. In unserem Management 3.0 Training vom 05./06. April zeigen wir Ihnen die Werkzeuge und Praktiken, die Ihnen bei der Transition in diese neue Rolle zur Seite stehen.

About the author:

Did you find this interesting? Share this Article.

LinkedIn
Twitter
Email
Facebook

What we do

How we do it

Who we are

Not your language? Switch it!