8. Oktober 2021
man in white long sleeve shirt writing on white board

Wann schaffen wir das PI-Planinng ab (05) – Können wir das PI Planning einfach weglassen?

Das Prinzip PI und PI Planning war einmal gut und funktioniert in gewissen Umgebungen noch immer. In den letzten 10 Jahren hat sich aber viel verändert. Es wird Zeit, mutig zu sein und zu experimentieren, ob wir nicht eine als Grundprinzip wahrgenommene Gewohnheit durch pfiffigere Ansätze ersetzen können. Ein paar Ideen dazu erläutern wir im Abschlussbeitrag unserer Blogserie.
1. Oktober 2021
text

Wann schaffen wir das PI-Planinng ab (04) – Entwicklung ist etwas Kontinuierliches und kein drei Monat-Sprint

Warum hängen wir so an der drei Monate Kadenz des PI? Warum dieser, wie in Stein gemeisselte, drei Monats-Sprint in der Entwicklung mehr Nachteile als Vorteile bringt, erklären wir im aktuellen Blogbeitrag.
24. September 2021
person holding clear glass glass

Wann schaffen wir das PI-Planinng ab (03) – Die gemeinsame Business und Architektur Vision

Eine Unternehmensvision ist ungemein wichtig, um gemeinsam erfolgreich zu sein. Im nächsten Blogbeitrag unserer Serie erklären wir, warum sich das PI-Planning dafür aber weniger gut eignet.
17. September 2021
five men riding row boat

Wann schaffen wir das PI-Planinng ab (02) – Wir müssen uns alle gemeinsam synchronisieren

Im letzten Blogbeitrag der Blogserie „Wann schaffen wir endlich das PI ab“ haben wir die systemseitige Synchronisierung diskutiert. Dieser Blog widmet sich der Synchronisierung zwischen Teams […]
10. September 2021
person working on blue and white paper on board

Wann schaffen wir das PI-Planning ab (01) – Es galt, ein konsistentes Release zu bauen

Rainer Grau, Agile Executive Coach, Komplexdenker & Managing Partner bei pragmatic solutions geht in den nächsten Wochen dem PI Planning auf den Grund und erklärt in seinem ersten Beitrag, warum die Synchronisierung eines systemweiten Release kein Argument dafür ist, das PI beizubehalten.
27. August 2021

Mehr Fokus auf die Kundschaft durch die Wertstrom-Organisation

Wussten Sie, dass nur 0,5 bis maximal 10 Prozent der Zeit, die ein Auftrag in einer Organisation verbringt, zu einer tatsächlichen Wertsteigerung führen? Die übrige Zeit verbringt der Auftrag mit Warten. Darum sollte der Fokus auf die Wertschöpfung einer Organisation gelegt und der Kunde ins Zentrum gerückt werden.
22. Juli 2021

Warum Agilität ein Businessthema ist

Eine gängige Vorstellung ist, dass die Agilität aus der Software-Entwicklung kam, von wo aus sie dann ihren Erfolgszug in die gesamte Arbeitswelt antrat. Und regelmässig kommen […]
16. Juli 2021

Pragmatic Open #1: “Agilität muss erlebt werden, um sie zu verstehen”

Am 12. Juli 2021 luden wir zur ersten Ausgabe der Pragmatic Open. Mit dem neuen Eventformat möchten wir ganz im Sinne unseres Slogans “Gemeinsam gesunde Organisationen […]
6. Juli 2021

Kollegiale Lohnverhandlungen: Wie wir unsere eigenen Löhne bestimmen

Wir bei pragmatic solutions leben, was wir lehren. Als kollegial geführtes Unternehmen verteilen wir Führungsaufgaben in wertstiftende und wertschöpfende Rollen, anstelle klassischer Hierarchien. Diese Kollegialität nehmen […]
Deutsch